StartseiteLecker schmeckerRezepteFilet Wellington – Rezept
Filet Wellington

In Memoriam an meinen Papa, der das Filet Wellington regelmäßig zelebriert hatte, haben wir nun fast 10 Jahre nach seinem Tod uns auch an dieses Essen gewagt. 

Zugegeben, es ist recht aufwändig, aber das ist es wert, denn der Schwierigkeitsgrad ist relativ niedrig. Das Komplizierteste ist wohl, den genauen Garpunkt des Fleisches zu erreichen.

Da haben wir es sehr leicht: unser Backofen aus der BOSCH Serie 8 hat ein Fleischthermometer, welches uns die genaue Temperatur anzeigt. Wir hatten uns beim ersten mal an die Anleitung des Herstellers gehalten, der für „medium“ eine Temperatur zwischen 52 un 62°C angibt. Wir hatten das Fleisch bei 60°C herausgenommen und feststellen müssen, dass es uns zu durch war – also beim nächsten mal werden wir es bei 55°C versuchen.

Hier nun unsere Variante für 7 Personen:

Zutaten:
1400 g Rinderfilet
Salz
Pfeffer

800 g Champignonwürfel
Handvoll Schalotten gewürfelt
125 g Schinkenwürfel
3 El Petersilie, gehackt

3 Rollen Blätterteig
Eigelb

Rinderfilet salzen, pfeffern und rundherum scharf anbraten.
Champignon-, Schalotten- und Schinkenwürfel in der Butter braten. Mit der gehackten Petersilie würzen. Die Farce abkühlen lassen.

Blätterteig ausrollen und mit der Farce bestreichen.
Das Filet darauflegen, mit der restlichen Farce bestreichen. Anschließend den Blätterteig über das Fleisch klappen. Die Kante mit verquirltem Eigelb bestreichen, einen Streifen Blätterteig von der dritten Rolle abschneiden und auf das Fleisch legen, sodass komplett alles mit Teig eingeschlagen ist.
Die Enden fest zusammendrücken. Aus den Teigresten Verzierungen schneiden und mit Eigelb aufkleben.
Das Paket mit Eigelb bestreichen.

Ganz wichtig: in den Blätterteig müssen Löcher gestochen werden, damit die heiße Luft entweichen kann

Im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten bei 220 Grad backen. 10 Minuten ruhen lassen, dann erst mit einem Sägemesser aufschneiden.

BOSCH Serie 8:
Das Fleischthermometer einstechen und die Temperatur auf 55°C einstellen
(wir hatten 60°C – das war zu viel)

Dazu passt gut:
Herzoginnen Kartoffeln, oder Kroketten
Champignons
grüne Bohnen
Rosenkohl


Kommentare

Filet Wellington – Rezept — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.